Weil dein Leben magisch ist

Follow us on Instagram Like us on Facebook
Magic Moments Logo

Zenith

Elite Lady Moonphase

Ein Stück Himmel am Handgelenk: Zenith stellt eine neue Damenuhr vor, die ganz der uhrmacherischen Tradition des Hauses huldigt und zugleich begehrenswert feminin ist.

Die Uhrenmarke Zenith gilt noch immer als Geheimtipp, obwohl die Manufaktur bereits 151 Jahre alt ist: Männer wissen, dass es hier legendäre Mechanik wie das Chronographenwerk El Primero gibt, die in klassisch und elegant gestalteten Uhren zur Geltung kommt. Und all das zu einem vernünftigen Preis-Leistungs-Verhältnis. Auch maskuline Fliegeruhren und anspruchsvolle Komplikationen gehören zum Portfolio der Schweizer Marke. Dass Zenith auch sehr feminin und verführerisch sein kann, beweist die Marke mit der neuen „Elite Lady Moonphase“. Diese zeigt mit einem Gehäusedurchmesser von 36 Millimetern perfekte Proportionen und ist in fünf verschiedenen Variationen aus Roségold oder Edelstahl erhältlich. Unser Favorit dieser Riege ist die Stahlvariante mit einer Reihe Diamanten auf dem Zifferblatt. Diese erhellen in perfekt dosiertem Glamour das Perlmuttzifferblatt, auf dem schlanke Zeiger und feine Strichindizes gekonnt Akzente setzen. Blickfang ist die Mondphasenanzeige bei 6 Uhr: Hier rotiert eine dunkelblaue, mit Sternen verzierte Scheibe um den Stand des Erdtrabanten anzuzeigen, der sich aus Perlmuttwolken erhebt und wieder darin versinkt. Auch die Rückseite ist einen ausführlichen Blick wert: Hier arbeitet das Zenith-Manufakturkaliber Elite 692 mit Automatikaufzug; der Rotor ist mit Genfer Streifen fein dekoriert. Die „Elite Lady Moonphase“ ist mit glänzendem schwarzem oder braunem Alligatorlederband erhältlich, das mit Kautschuk gefüttert ist. In Edelstahl mit Diamanten kostet die Damenuhr ca. 7700 Euro. Den Einstiegspreis bietet eine schlichte Version in Edelstahl für ca. 5700 Euro, die Roségoldvariante kostet pur ca. 11 500 Euro und mit Diamanten ca. 13 500 Euro.

www.zenith-watches.com

Zurück