Weil dein Leben magisch ist

Follow us on Instagram Like us on Facebook
Magic Moments Logo

Anzeige

Longines

Heritage Diver 1967

Blick zurück: Longines hat sich für das Modell Heritage Diver 1967 von einer Longines-Taucheruhr aus den 1960er Jahren inspirieren lassen. Das Ergebnis: Eine gelungene Mischung aus klassisch-sportlichem Design und moderner Technik.

Nostalgie ist in: Heute erinnern neue Uhren gerne an vergangene Zeiten und feiern den Charme des Retro-Stils. Auch Longines wandelt auf den Pfaden der Vergangenheit, genießt dabei allerdings den Vorzug, auf eine grandiose eigene Geschichte zurückblicken zu können. Denn immer wieder hat die Marke in der Vergangenheit technische Meisterwerke geschaffen und damit die Entwicklung der Uhrmacherei entscheidend beeinflusst. Diese imposante Firmen- und Markengeschichte lässt das eigene Museum am Firmensitz im Schweizer Örtchen Saint-Imier aufleben und hat jüngst wohl auch die zeitgenössischen Longines-Designer inspiriert: Mit der neuen Heritage Diver 1997 legen sie ein Uhrenmodell neu auf, das 1967 speziell für das Tauchen entwickelt worden war – zu einer Zeit, da dieser Sport dank der Anfänge des Presslufttauchens gerade in Mode kam. 

Markanter Blickfang ist damals wie heute eine drehbare, bordeauxrote Taucherlünette mit eleganter kontrastierender Graduierung sowie ein schwarzes Opalin-Zifferblatt. Deren gute Ablesbarkeit macht den Zeitmesser, der bis 30 bar wasserdicht ist, zu einem perfekten Begleiter im Wasser. Doch auch an Land punktet die Uhr mit ihrem Retro-Charme: Schließlich kann der Chronograph dank einer Tachymeter-Anzeige auch Durchschnittsgeschwindigkeiten messen. Den Takt dafür gibt ein Automatikwerk vor, das auch eine Datumsanzeige offeriert. Die Uhr kostet 2620 Euro. 

www.longines.de

Zurück