Weil dein Leben magisch ist

Follow us on Instagram Like us on Facebook
Magic Moments Logo

Anzeige

Junghans

max bill Damen

Einmal schön – immer schön. In den 1950er Jahren gelang Max Bill für Junghans die Gestaltung einer Uhr, die so schnörkellos und dabei so charakteristisch ist, dass die deutsche Uhrenmarke ihre Geschichte bis heute mit Erfolg weiter erzählt. 

Sie ist nicht nur ein optisches Highlight – nein, diese Uhr weiß auch haptisch zu überzeugen. Vom Rund des Gehäuses gleiten die Finger über das Armband, das sich weich, warm und samtig anfühlt. Die Filzstruktur des Lederbandes macht das Modell „max bill Damen“ so ungewöhnlich und anziehend. Eine gelungene Neuinterpretation des Klassikers aus der Ideenschmiede von Max Bill (1908 - 1994), Schweizer Architekt, Künstler und Designer. Er hatte 1956 für Junghans das Zifferblatt einer Küchenuhr entworfen und sich dabei ganz auf Purismus, Klarheit und Logik konzentriert.

1961 floss dieses schlichte und doch charakteristische Design in die Gestaltung der ersten Armbanduhr von Max Bill ein, die bis heute Vorbild für zahlreiche Variationen ist. Dazu zählen aktuell Modelle in neuen Farben wie Rot und Blau. Doch am liebsten haben wir die graue Variante mit dem Filzarmband gewonnen, dessen Farbe und Struktur so vortrefflich mit dem schwarzen Zifferblatt und dem schlanken Edelstahlgehäuse harmoniert. Das Modell mit Quarzwerk wird für 475 Euro angeboten.

www.junghans.de

Zurück