Weil dein Leben magisch ist

Follow us on Instagram Like us on Facebook
Magic Moments Logo

Anzeige

Glashütte Original

Senator Excellence Panoramadatum Mondphase

Schlichter Auftritt, starker Charakter, viel Inhalt: Die Neuheit aus der jungen Linie „Senator Excellence“ verkörpert das Beste, was Glashütte Original zu bieten hat. Dazu zählen unter anderem ein eigenes Manufakturwerk sowie ein typisches Zifferblatt mit Panoramadatum und Mondphase.

Wenn eine Manufaktur ein neues Uhrwerk präsentiert, dann gehen diesem Ereignis Jahre der Arbeit und Konstruktion, des Testens und Prüfens voraus. Umso größer sind Stolz und Zufriedenheit, wenn das Werk vollendet ist. So erlebte man dies im vergangenen Herbst bei Glashütte Original, als das neue Kaliber 36 vorgestellt wurde – ein Werk, bei dem man besonders auf Effizienz, Zuverlässigkeit und Stabilität geachtet hatte. Vorgaben, welche die Konstrukteure von Glashütte Original durch eine verringerte Zahl an Komponenten, eine Unruhspirale aus Silizium zugunsten guter Gangwerte sowie durch 100 Stunden Gangautonomie erfüllten.

Eine weitere Vorgabe für das Kaliber 36 war die potentielle Erweiterbarkeit mit Komplikationen. Diesem Vorhaben sind nun Taten gefolgt – mit der neuen Variante der „Senator Excellence“. Diese Linie war rund um das neue Kaliber aus der Taufe gehoben worden und wird nun durch das Modell „Senator Excellence Panoramadatum Mondphase“ erweitert. Dabei wurden bei dem Uhrwerk die Charakteristiken des Basiswerks beibehalten und das Kaliber durch entsprechende Module ergänzt.

Mit dem Panoramadatum bietet Glashütte Original ein markentypisches Element: Dieses bietet einen großzügig dimensionierten Blick auf das Datum ohne unterbrechenden Mittelsteg zwischen den Zehner- und Einerziffern. Die zweite Erweiterung stellt eine Mondphase auf dem Zifferblatt dar, die besonders präzise konstruiert ist: Die Darstellung weicht erst nach 122 Jahren um einen Tag vom tatsächlichen Stand des Mondes ab. Dieser zeigt sich silberfarben glänzend in einer geschwungenen Zifferblattöffnung zwischen der 10 und der 11.

Den Rahmen für das feine Zifferblatt gibt ein 40 Millimeter großes Gehäuse aus Rotgold mit schlanker Lünette. Dessen Rückseite macht durch ein Saphirglasfenster den Blick auf die klassische Dekoration des Manufakturwerks mit Automatikaufzug möglich: Hier sieht man unter anderem den skelettierten Rotor sowie die mit Glashütter Streifenschliff dekorierte Dreiviertelplatine. Mit Rotgoldgehäuse liegt die „Senator Excellence Panoramadatum Mondphase“ bei 19 200 Euro für die Version mit Dornschließe sowie 21 000 EUR für die Ausführung mit Faltschließe. 

Zurück