Weil dein Leben magisch ist

Follow us on Instagram Like us on Facebook
Magic Moments Logo

Anzeige

Dior

Dior VIII Grand Bal „Envol“

Dior ist ein Name mit unvergleichlicher Strahlkraft in der Welt der Mode. Dieses weiß die französische Marke gekonnt mit Schweizer Uhrmacherhandwerk zu verbinden – eine Mischung, aus der zauberhaft Damenuhren mit mechanischem Innenleben entstehen. 

Was hat die französische Modemarke Dior mit der traditionsreichen Schweizer Uhrenmanufaktur Zenith gemeinsam? Die Zugehörigkeit zum gleichen Konzern: Beide Marken gehören zur französischen LVMH Moët Hennessy – Louis Vuitton S.A. Das hat zu einer Kooperation mit zauberhaftem Ergebnis geführt: Zenith fertigt für Dior Uhrwerke, die auf dem Zifferblatt eine besondere Rolle spielen und zu einem faszinierenden Spiel mit Bewegung und Zeit führen. Diese Modelle sind mit mechanischen Uhrwerken mit automatischem Aufzug ausgestattet. Das heißt, dass eine Schwungmasse, die über dem Werk rotiert und durch die Armbewegungen beim Tragen zu kreisen beginnt, das Uhrwerk aufzieht. Diese Schwungmasse, auch Rotor genannt, befindet sich normalerweise auf der Rückseite der Uhr.

Ganz anders bei Dior: Hier wurden die Uhrwerke so umgebaut, dass der Rotor sich auf dem Zifferblatt befindet und dort seine Kreise dreht. Das hat einen besonderen Reiz, denn das halbkreisförmige Element wird von Dior ganz in der Tradition der Haute Couture und der Haute Joaillerie inszeniert – mit Diamanten, Farbsteinen oder sogar mit Federn. Bei dem Einzelstück Dior VIII Grand Bal „Envol“ vereint der Rotor Weißgold, Perlmutt und Diamanten und kreist über einem Zifferblatt, das aus blau irisierenden Skarabäus-Flügeln gebildet wird. Die phantasievolle Verschmelzung von Uhrmacherkunst, Mode und Juwelen ist bis ins kleinste Detail exklusiv: Das Gehäuse besteht aus Weißgold, die Lünette ist mit Saphiren im Baguette-Schliff besetzt und die Krone trägt einen Diamanten im Rosenschliff. Insgesamt sind 160 Saphire und 167 Diamanten auf der Uhr gefasst; sie wird an einem blau-metallic-farbenen Lederband getragen. Der Preis des Einzelstücks wird auf Anfrage bekannt gegeben. 

Zurück