Weil dein Leben magisch ist

Follow us on Instagram Like us on Facebook
Magic Moments Logo

Certina

DS-1 Powermatic 80

Diese Uhr hat ganz schön Power: Mit 80 Stunden Gangreserve stellt ihr Automatikwerk andere mechanische Uhren in den Schatten, zudem punktet die DS-1 Powermatic mit einem klassischen Look.

„Symbiose aus klassischem Design und Technik am Puls der Zeit“ – so präsentiert Certina die neue DS-1 Powermatic 80, deren Optik sich an einem Uhrenmodell aus den 1960er Jahren orientiert. Das lässt sich vor allem an dem gewölbten Zifferblatt mit pfeilförmigen Stundenmarkierungen sowie an dem runden Gehäuse mit der schlanken Lünette erkennen. Im Inneren arbeitet das Automatikkaliber Powermatic 80, das von Konzernschwester ETA stammt und auf Basis des bewährten ETA-Kalibers 2824-2 entstanden ist. Wichtigstes Charaktermerkmal dieses Uhrwerks ist die stattliche Gangautonomie von 80 Stunden – einmal voll aufgezogen, tickt die Uhr ungetragen mehr als drei Tage weiter, übersteht also auch ein verlängertes Wochenende. Um diesen Wert zu erreichen, wurden unter anderem die Hemmung umkonstruiert, das Federhaus erneuert und die Frequenz reduziert. Das bedeutet, dass die Unruh etwas langsamer hin und her schwingt als in vielen anderen Uhrwerken, genau gesagt sind es 21 600 Halbschwingungen pro Stunde.

Platz dafür ist genug: Das Edelstahlgehäuse der neuen DS-1 Powermatic misst im Durchmesser 40 Millimeter. Es kann an einem Edelstahl- oder einem Lederband getragen werden. Darüber hinaus stehen verschiedene Zifferblattfarben – Silber, Grau und Schwarz – zur Auswahl, auch Bicolor-Modelle. Diese kosten 785 Euro, während die Uhr mit Edelstahlband für 680 Euro und die mit Lederband für 640 Euro erhältlich sind. Darüber hinaus gibt es zwei „Himalaya“-Sondereditionen zu Ehren der historischen Erstbesteigung des Dhaulagiri im Jahre 1960, diese sind ab 690 Euro zu haben.

Zurück