Weil dein Leben magisch ist

Follow us on Instagram Like us on Facebook
Magic Moments Logo

IT'S JUST LOVE

FOTOSHOOTING

Die junge Schauspielerin Laura Berlin und der preisgekrönte Schauspieler Ludwig Trepte: zwei deutsche Stars auf dem Weg zum Zenit. Für Magic Moments haben die beiden mal Model gespielt. Ihr Drehbuch: Laura und Ludwig – und die Magie von Schmuck und edlen Uhren.

Eine stilvolle Umarmung ist der filigran gearbeitete Armreif „Melody“ aus 750 Rotgold mit 29 Saphiren; 14 950 Euro. Auf dem Ring „Naomi“ aus 750 Gelbgold funkelt ein grüner Amethyst (8,94 ct.) im Navette-Cut; circa 5000 Euro. Beide Schmuckstücke von A. Odenwald. Mit der „Meister Pilot“ behält man(n) das Wesentliche im Blick – und dies dank Super-Luminova-Leuchtmasse auf Ziffern und Zeigern selbst im Dunkeln. Im Edelstahlgehäuse (43,3 Millimeter) mit beidseitig drehbarer Lünette sorgt das Automatikwerk J880.4 für den Antrieb und die Funktion der zentralen Stoppsekunde, der Kleinen Sekunde und des 30-Minuten-Zählers. Von Junghans; 2240 Euro

Der „Newport Yacht Club Automatic Chrono“ von Michel Herbelin sieht nicht nur schön aus, sondern
hat auch einiges zu bieten. Mit Automatikwerk, PVD-beschichtetem Stahlgehäuse, Kleiner Sekunde, 30-Minuten-
und 12-Stunden-Zähler sowie Datumsanzeige und Stoppsekunde kostet der Herrenchronograph 2495 Euro. 

 

Psst! Schaffrath setzt mit der„Diamond Conspiracy“-Kollektion auf eine charmant-brillante Verschwörung.
So offenbart bei dem Roségold-Anhänger – hier lässig am Nappalederband (510 Euro) ums Handgelenk gewickelt – nur 
ein Teil der 51 Brillanten seine Schönheit. Der Rest funkelt im Verborgenen; 12 310 Euro. Auch der Drehring „Girello“ von 
Meister aus 950 Platin und mit 72 Brillanten birgt ein Geheimnis: Die innere Ringschiene ist aus feinem 750 Rotgold; 8850 Euro

Modische Akzente setzen die Medaillons von MY iMenso. Mit unterschiedlichen Insignias (Einlegern) lassen sich die Anhänger nach dem Mix-&-Match-Prinzip ganz individuell gestalten. Medaillon mit Insignia „Sandstone“ (o.) 181 Euro, Medaillon mit Insignia „Fantasy“ (u.) circa 235 Euro; Preise inklusive Kette aus 925 Silber vergoldet. Rechte Seite: Sportlichkeit, Lifestyle und Performance verkörpern die Uhren von Porsche Design, wie der „1919 Datetimer Eternity Black Edition“ eindrucksvoll beweist. Im Titangehäuse (42 Millimeter) arbeitet ein Sellita-SW-200-Automatikwerk, die Uhr wird am Alligatorlederarmband getragen; 3950 Euro. Verführerische Grüße aus der Südsee gibt es von Schoeffel: Das Collier „Emotion“ aus 750 Roségold zieren 153 Brillanten und Süßwasserperlen; 7100 Euro. Am Armband „Calypso“ aus 750 Weißgold reihen sich Süßwasserperlen zwischen  7,5 und 8 Millimeter aneinander; 745 Euro. Beide Schmuckstücke aus der
„Classic Collection“

Smart, smarter, „Tag Heuer Connected“. In Zusammenarbeit mit Intel Corporation und Google präsentiert Tag Heuer eine Smartwatch mit Titangehäuse, die auf ihrem Display Apps, Benachrichtigungen und sogar Fußballergebnisse anzeigt. Zudem stehen – mal poppig, mal seriös – verschiedene Zifferblätter zur Auswahl; 1350 Euro. 

Made in Germany, genauer gesagt made in Eisingen, ist der Armreif „Digne“ aus der „Pure“-Kollektion“ von IsabelleFa. Das voluminöse Schmuckstück ist seitlich mit feinweißen Brillanten ausgefasst, gefertigt ist es aus der exklusiven Goldlegierung „RougeRoyal“; circa 34 600 Euro. Als stimmiges Trio zeigen sich die Ringe „Velluto“ aus 750 Roségold. Bestückt mit Rosenquarz, Citrin oder Amethyst, sind sie auch als Solisten farbenprächtige Eyecatcher. Von Capolavoro; ab 1535 Euro

Ein hochkarätiges Statement setzen die mit über 160 Diamanten besetzten Brillantblüten-Ohrclips aus 750 Roségold von
Juwelier Willer; 49 980 Euro. Auch der Anhänger von Al Coro aus 750 Roségold bietet über 100 Brillanten die passende Bühne; Kette 1000 Euro, Anhänger 3890 Euro. Von Jörg Heinz ist der Ring „(e)motion“ aus 750 Roségold mit Brillanten. Ausgelöst per Soft-touch-Funktion, zeigt er im Inneren entweder einen naturbraunen Brillant-Solitär oder eine Tahiti-Zuchtperle; 4550 Euro

Sehnsucht, Freiheit und Weite – all diese Stimmungen und Gefühle lassen sich in Farben ausdrücken, zum Beispiel mit der neuen Kollektion „Ein Tag am Meer“ von Wellendorff. Die Ringe „Wellenschimmer“, „Wellentraum“, „Wasserspiel“ und „Wellenzauber“ (v. u.) leuchten in kraftvollem Blau und sanftem Türkis. Sie sind aus
750 Weiß- beziehungsweise Gelbgold mit Brillanten und Kaltemaille; ab 4600 Euro

Fotografin Cathleen Wolf  |  Styling Nicole Schneider  |  Haare & Make-up Anna Neugebauer  |  Models Laura Berlin & Ludwig Trepte

Zurück