Weil dein Leben magisch ist

Follow us on Instagram Like us on Facebook
Magic Moments Logo

Basel verführt

Beim Rundgang über die „Baselworld“ wird das Auge mit edlen Kostbarkeiten verwöhnt. Magic Moments zeigt eine Auswahl der schönsten Schmuckstücke. Augen auf!

ANTONINI

Auf das Spiel mit klassischen geometrischen Formen wie Kreisen, Ellipsen und Kurven setzt die neue Kollektion „Siracusa“ von Antonini. Der Name verweist auf die Geburtsstadt von Archimedes, einem begnadeten griechischen Mathematiker und Ingenieur der Antike. Die schlichten, aber gleichzeitig raffinierten Ohrringe, Ringe und Armspangen aus poliertem Gelb- oder Weißgold sind teilweise mit zusätzlichen Diamanten bestückt. 

FABERGÉ

Wie eine kostbare Disco-Kugel mutet der aus unzähligen Farbsteinen bestehende Anhänger der aktuellen „Mosaic“-Serie an. Dafür werden Saphire, Smaragde, Rubine und Diamanten in verschiedenen Farbnuancen so gefasst, dass sie extrem dicht nebeneinander liegen – eine besonders kunstvolle Technik, die bereits in den 1920er Jahren von dem Traditionsjuwelier Fabergé entwickelt wurde und heute wieder in überraschend modernen Designs verwendet wird. 

SCHAFFRATH

Sanft eingebettet wie in einem Blütenkelch ist der farbige, im Fantasieschliff geschliffene Diamant des „Calla“ Rings von Schaffrath. Zum Ring passend gibt es ein Collier sowie Ohrschmuck in entsprechendem Design. Wer es opulenter und funkelnder mag, wählt ein Modell, bei dem die Ringschiene mit zusätzlichen Diamanten besetzt ist.

TAMARA COMOLLI

Mit einer neuen Color-Story hat die Münchener Designerin das Licht und den Zauber der Mittelmeerinsel Capri in die Welt der Edelsteine übersetzt. Türkise, Karneole und weißer Opal erinnern an Ferien in Italien, romantische Sonnenuntergänge und köstliche Eisbecher. Nicht nur das „Mikado Flamenco Bracelet“, sondern sämtliche Schmuckstücke der Capri-Color-Story sind in Kombination mit Weiß-, Rosé- und Gelbgold zu haben.

WEITERE HIGHLIGHTS DER MESSE

Zurück