Weil dein Leben magisch ist

Follow us on Instagram Like us on Facebook
Magic Moments Logo

Auf Reisen:
Die Berliner Friedensuhr

ILLUSTRATION: CARSTEN OLIVER BIERÄUGEL

Eigentlich wollte Juwelier Jens Lorenz nur ein persönliches Zeichen setzen. Mittlerweile schreibt seine „Berliner Friedensuhr“ selbst Geschichte … 

Foto: Marco Baass

Manchmal passieren im Leben fast unglaubliche Zufälle. So ist es der 9. November 1989, als der Berliner Juwelier Jens Lorenz in seinen Räumlichkeiten eine von ihm entworfene Uhr präsentiert. Wobei: Von einer „Uhr“ zu reden, ist etwas untertrieben. Es ist mehr ein Bauwerk, fast drei Meter hoch und fast 2,5 Tonnen schwer. Eingemeißelt ragt über ihr die Inschrift „Zeit sprengt alle Mauern“. Die Uhr soll ein Zeichen der Hoffnung auf die endliche Überwindung der Teilung der Welt in „Ost“ und „West“ sein. Und während Jens Lorenz den anwesenden Gästen von seinem Anliegen erzählt, von den Hintergründen, die ihn zum Bau der Uhr inspiriert haben, platzt die Nachricht vom Fall der Berliner Mauer herein und macht damit die Uhr zur Zeitzeugin ihres eigenen Anliegens. Selbst überreichte Jens Lorenz später Miniaturrepliken der „Berliner Friedensuhr“ unter anderem an Michail Gorbatschow, Helmut Kohl, Papst Johannes Paul II. und Mutter Teresa – Menschen, die sich für die Wiedervereinigung beziehungsweise für den Frieden auf dieser Welt eingesetzt haben. Seit 2003 wird die Uhr durch das Berliner Komitee für UNESCO Arbeit ganz offiziell als Friedenspreis verliehen.


Juwelier Lorenz
Rheinstraße 59, 12159 Berlin
Tel.: 030/8512020
Mo-Fr 10 bis 19 Uhr, Sa 10 bis 18 Uhr


Zurück