Weil dein Leben magisch ist

Follow us on Instagram Like us on Facebook
Magic Moments Logo

Natürliche Schönheit

Foto: Cathleen Wolf

Am 30. Juni kommt „Smaragdgrün“ ins Kino, das Finale der beliebten „Edelstein-Trilogie“. Mit dabei: Die bezaubernde Schauspielerin Laura Berlin. Wir sprachen mit ihr über die Macht der Fantasie und die Magie von schönen Steinen…

Am 30. Juni startet „Smaragdgrün“ im Kino, das Finale der Edelstein-Trilogie. Was hat dich an der Rolle gereizt?    
Als Jugendliche habe ich Fantasy-Literatur und Filme geliebt – und die Chance, in einer der viel zu raren deutschen Fantasy-Produktionen mitwirken zu können, war eine großartige Erfahrung! Zum anderen fand ich die Geschichte von Kerstin Gier wirklich spannend. Der Schauplatz ist London, es gibt Zeitreisen und eine Mission, deren Ausgang die Entwicklung der ganzen Welt betreffen könnte.

Edelsteine spielen in der Trilogie eine wichtige Rolle. Hast du ein Schmuckstück mit besonderer Bedeutung?
Ich liebe meine schlichte, unbearbeitete Bernsteinkette. Ein Bernstein ist lange nicht so glamourös oder wertvoll wie ein funkelnder Edelstein, aber ich schätze diese erdige, natürliche Schönheit des „Gold des Nordens“.

Wovon träumst du für die Zukunft? 
Beruflich wie auch privat wünsche ich mir, körperlich und geistig immer in Bewegung bleiben zu können.

Für Magic Moments stand die Schauspielerin Laura Berlin als Model vor der Kamera. Hier zeigt sie sich im Seidenkleid von Michael Sontag. Ein hochkarätiges Statement setzen dazu die mit 160 Diamanten besetzten Brillantblüten-Ohrclips aus 750 Roségold von Juwelier Willer; ca. 49 980 Euro. Auch der Anhänger von Al Coro aus 750 Roségold bietet über 100 Brillanten die passende Bühne; Kette ca. 1000 Euro, Anhänger ca. 3890 Euro. Von Jörg Heinz ist der Ring „(e)motion“ aus 750 Roségold mit Brillanten. Ausgelöst per Soft-touch-Funktion, zeigt er im Inneren entweder einen naturbraunen Brillant-Solitär oder eine Tahiti-Zuchtperle; ca. 4550 Euro.

Zurück