Weil dein Leben magisch ist

Follow us on Instagram Like us on Facebook
Magic Moments Logo

Jetzt wird’s romantisch!

Foto: Pascal Le Segretain/Getty Images

Mal wieder Lust auf eine romantische Komödie „made in Germany“? Dann ist das Regiedebüt „SMS für Dich“ von Karoline Herfurth die richtige Wahl, die hier auch gleich selbst eine Hauptrolle spielt.

Mit der Tragikomödie „SMS für Dich“ geben Sie Ihr Spielfilmdebüt als Regisseurin, gleichzeitig haben Sie auch noch eine der Hauptrollen gespielt. Wie war das?

Das hatte ich so noch nicht erlebt, vor der Kamera zu stehen und dann auch noch Regie zu führen. Diese Doppelfunktion war zunächst ungewohnt. Anfangs haben wir nur Szenen mit mir gedreht. Schon nach kurzer Zeit habe ich mich aber an die Abläufe am Set gewöhnt. Und dann lief es auch.

Mit welchen Gefühlen haben Sie den ersten Drehtag erlebt?

Ich war natürlich ziemlich nervös, als ich ans Set kam. Aber das kann man sich ja vorstellen. Doch ich habe diese Nervosität auch als positiv empfunden und versucht, sie kreativ zu nutzen. Es macht ja keinen Sinn, sich mit seiner Aufregung zu beschäftigen. Ich wusste, da muss ich jetzt durch.

In dem Film „SMS für Dich“ benutzt Ihre Filmpartnerin Nora Tschirner eine Dating-App. Was halten Sie davon?

Auch über Dating Apps kann man bestimmt jemanden finden, den man liebt. Ich finde es totalen Quatsch, sie zu verteufeln. Aber ich glaube, ich selbst wäre nicht der Typ dafür, weil ich einfach ein bisschen zu romantisch bin.

Der Film „SMS FÜR DICH“ läuft seit dem 15.09.2016 in den deutschen Kinos.

Zurück