Weil dein Leben magisch ist

Follow us on Instagram Like us on Facebook
Magic Moments Logo

Bond is back

Foto: Danny Martindale/WireImage

Daniel Craig plaudert über die Dreharbeiten für "Spectre" und Monica Bellucci, das älteste Bond-Girl aller Zeiten... 

Wenn man Spectre sieht, stellt man sich die Dreharbeiten wie einen gigantischen Entertainment-Park für große Jungs vor. Was hat Ihnen besonders viel Spaß gemacht? 

Die große Eröffnungs-Sequenz. Aber das lag auch daran, dass wir in Mexico City gedreht haben. Das ist eine fantastische Stadt, so lebendig. Wir hatten Tausende von Komparsen am Set, alle in Kostümen und mit Make Up. Und jeder Einzelne war mit großer Freude dabei. Und der Spaß entstand aus diesem Gemeinschaftsgefühl heraus, wenn so viele Menschen zusammen an einer Sache arbeiten. Das ist einfach toll. 

Eine Liebesszene mit Monica Bellucci zu drehen macht keinen Spaß? Was können Sie uns darüber berichten?

Dazu kann ich nur zwei Worte sagen: Monica Bellucci. Dem ist nichts hinzuzufügen...lacht. Sie ist außergewöhnlich schön und talentiert. Es heißt ja jetzt immer, sie sei das älteste Bond-Girl aller Zeiten. Aber ganz ehrlich? Wir wussten nicht, wie alt sie ist, als wir sie gecastet haben. Da war diese Rolle und wir haben sofort ihren Namen dazu geschrieben. Denn sie ist die perfekte Besetzung. 

Haben Sie mehr zu sagen, seitdem Sie auch Co-Produzent des Films sind?

Ich hatte immer eine große Klappe. Und ich habe den Produzenten gleich zu Beginn gesagt, wenn sie mich für diese Rolle spielen lassen, wäre ich gerne am gesamten Entstehungsprozess beteiligt. Dann kann ich die Rolle spielen. Man war so generös mir das zuzugestehen und diesmal noch generöser mich zum Co-Produzenten zu machen. Glücklicherweise bin ich nicht für das Budget verantwortlich, denn in Mathematik bin ich gar nicht gut. 

"Spectre" läuft seit dem 04. November in den deutschen Kinos. 

Zurück