Weil dein Leben magisch ist

Follow us on Instagram Like us on Facebook
Magic Moments Logo

– Juwelier Willer –

Die hier haben Geheimnisse

Gabriele und Rolf-Detlef Willer. Nicht nur auf dem Foto haben die beiden gut lachen
... und das Schöne ist: Sie verraten sie! Nicht allen, aber gern jenen, die ein Faible für feinen italienischen Schmuck haben, Eigenkreationen schätzen und Uhren lieben - so wie die Willers selbst.

Ganz ehrlich: So sympathisch, wie diese Menschen hier auf den Fotos aussehen, so freundlich sind sie auch im wahren Leben und so viel Spaß haben sie bei ihrer Arbeit. Glauben Sie nicht? Dürfen Sie aber. Das Lächeln ist nicht aufgesetzt. Muss es auch nicht, denn dafür gibt es bei Juwelier Willer viel zu viel Schönes zu entdecken - und das abseits vom üblichen Marken-Mainstream, aber zusätzlich zu renommiertesten Designern.

Uhrmachermeister Jörg Fröhlich (l.): "Ich bin seit 25 Jahren bei Juwelier Willer, das ist wohl Beleg für meine Zufriedenheit." Opulenter Ring mit einem Saphir (9,08 Karat) aus dem eigenen Goldschmiedeatelier sowie Armbänder von Ole Lynggaard Copenhagen.

Glauben Sie auch nicht? Können Sie aber. So führen Gabriele und Rolf-Detlef Willer namhafte Labels, bei den Uhren etwa Tag Heuer, Mühle Glashütte, Michael Kors, Longines, Tissot oder Sinn. Im Schmuckbereich ist es Fope mit seinen flexiblen edlen Armbändern, Jörg Heinz mit den spektakulären Schmuckschließen, Marco Bicego mit dem Faible für Farbsteine, IsabelleFa mit der Liebe zur Opulenz, das junge Label Composa mit einem raffinierten Wechselsystem, die niederländische Marke Bron mit ihrem luxuriösen Design und Ole Lynggaard Copenhagen mit den weichen Satin- und Lederarmbändern - aber das ist eben längst nicht alles.

Emaillering aus der "Pop Collection" von Adolfo Courrier. Juwelier Willer verkauft die Schmuckstücke exklusiv in Norddeutschland.

Es klingt wirklich manchmal unglaublich, wenn Gabriele und Rolf-Detlef Willer über ihre Geheimnisse erzählen: kreative Designer und kleine Ateliers, die sie bei ihren Reisen durch Italien entdecken. Keine großen Namen, aber großartige Kreationen. So belegt auch hier beispielsweise eine Kette aus Roségold mit Barockperlen und Rauchquarz , kreiert von einer Dame in ihrem kleinen Atelier in Süditalien, die Wahrheit. Zudem gibt es schmucke Designs aus dem eigenen Goldschmiedeatelier, aber auch einen charismatischen Herrn namens Adolfo Courrier aus Valenza, der vor einigen Jahren ebenfalls noch ein Geheimtipp war. Mittlerweile erobert der Italiener mit seinen Ringen der "Pop Collection" die internationale Bühne - und Juwelier Willer verkauft die Schmuckstücke exklusiv in Norddeutschland.

Dörthe Barzen (l.) absolviert ihre Ausbildung zur Goldschmiedin: "Ich möchte kreativ wie handwerklich arbeiten. Das tue ich hier in einem großartigen Team."

Obgleich wir ein Familienunternehmen sind, 1928 gegründet und somit der Tradition verbunden, steht bei uns das Hier und Jetzt im Vordergrund", sagen Gabriele und Rolf-Detlef Willer, übrigens selbst Goldschmied, unisono. "Das Ausschauen nicht nach kurzlebigen Trends, sondern dem beständig Besonderen und dieses weiterzugeben an die Kunden, ist uns wichtig." Gleichwohl ein Service, zu dem Umarbeitungen sowie Reparaturen von Schmuckstücken ebenso gehören wie Armband- und Batteriewechsel im Uhrenbereich - ausgeführt von kompetenten und freundlichen Mitarbeitern, die längst den "Willerschen" Virus für das Besondere und Beständige in sich tragen.

Juwelier Willer hat sein Domizil übrigens in Wellingsbüttel. Die Fahrt dahin lohnt sich. Glauben Sie nicht? Sollten Sie aber, um so den Geheimnissen der Willers auf die Spur zu kommen ...

Irene Berndt (r.) gehört zur Geschäftsleitung.
Juwelier Willer

Rolfinckstraße 13, 22391 Hamburg
Tel.: 040/5369650
Mo-Sa 10 bis 19 Uhr

www.willer.de