Weil dein Leben magisch ist

Follow us on Instagram Like us on Facebook
Magic Moments Logo

NOMOS Glashütte
Uhren in Bestform

Innovativ, unabhängig, eigenständig: Die deutsche Uhrenmarke Nomos Glashütte ist der Shootingstar in der deutschen Uhrenszene. Woran liegt’s?

Nur ein Jahr nach dem Fall der deutschen Mauer wird im Jahre 1990 die Uhrenmarke Nomos Glashütte gegründet. Im sächsischen Glashütte, einer kleinen Stadt im Osterzgebirge, nimmt die Manufaktur ihre Arbeit auf und knüpft mit der Wahl dieses berühmten Uhrmacherortes an eine über 170-jährige deutsche Uhrmachertradition an. Glashütte, das ist schließlich der Inbegriff bester mechanischer Uhrmacherei.

Als eine der wenigen inhabergeführten Manufakturen weltweit, fertigt Nomos Glashütte seither von Hand feine mechanische Zeitmesser und avanciert in kurzer Zeit nicht nur zum bedeutendsten Hersteller mechanischer Uhren in Deutschland, sondern erarbeitet sich auch international einen exzellenten Ruf. In China ist Nomos Glashütte der Renner, in den USA erfreut sich die Marke wachsender Beliebtheit und Europa steht ohnehin auf die stilbewussten Zeitmesser made in Germany. Kurzum: In nur einem Vierteljahrhundert gelingt Nomos Glashütte ein kometenhafter Aufstieg.

Dabei gelten die Uhren von Nomos Glashütte als ein Paradebeispiel für Glashütter Ingenieurskompetenz und Handwerkskunst. Die Uhrmacher des Hauses zählen zu den Besten ihrer Zunft, manche sind schon in fünfter Generation ihrem Handwerk treu. Die perfekten inneren Werte kombiniert mit einer ausdruckstarken, unverwechselbaren Ästhetik werden zum Erfolgsrezept der jungen Marke, die sich mit ihren Zeitmessern ganz gezielt an stilbewusste Menschen richtet, die schlichte Eleganz bevorzugen und nicht zur Prahlerei neigen. Reduktion und die Konzentration auf das Wesentliche, gute Lesbarkeit und Genauigkeit sind die vier Säulen dieser Uhren-Philosophie. Attribute, die der Marke gerade in gebildeten Kreisen große Sympathien einbringen.

Gearbeitet wird bei Nomos Glashütte nach den Prinzipien des Deutschen Werkbundes, dem Vorläufer der deutschen Bauhaus-Bewegung. In einer Kombination aus Handwerks- und Ingenieurskunst, aber auch mit Hilfe von Forschung und Hightech entstehen die flachen, eleganten Uhren allererster Güte. Die Basis aller Nomos-Uhren sind dabei neben hochwertigen Materialien die aufgeräumten Zifferblätter, schlanke Zeiger, eine schmale Lünette und klare Form. Ein charakteristischer Designcode, den die Kunden wiedererkennen und lieben. Viele Modelle von Nomos Glashütte genießen deshalb schon heute Klassiker-Status. Wie gut das zurückhaltende Design und die solide Glashütter Qualität der Uhren ankommen, belegen auch die fast 140 Auszeichnungen, mit denen die erfolgsverwöhnte Marke bereits bis heute bedacht wurde. Erfolge, die sich natürlich nicht nur die Manufaktur in Glashütte auf die Fahne schreiben kann, sondern auch die Produktdesigner der Nomos-Dependance Berlinerblau mit Sitz in der Hauptstadt. Denn für die unverwechselbare Gestalt und den hohen Designanspruch sind sie verantwortlich. Und so vereinigt sich bei Nomos Glashütte etwas, was es sonst nirgendwo gibt: Hier trifft Glashütter Knowhow auf Berliner Esprit, sächsische Bodenständigkeit auf Berliner Coolness. Eine wahrlich zündende Mischung, die sich auch immer wieder in dem geistreichen Markenauftritt offenbart. 

Dabei bringt die hohe Design- und Technikkompetenz von Nomos Glashütte nicht nur frischen Wind in die Uhrenszene, sie lässt auch das Herz von Uhrenliebhabern höher schlagen. So ist es vor allem auch die technologische Unabhängigkeit, die Kenner beeindruckt. Schließlich ist Nomos Glashütte eine richtige Manufaktur, das heißt man vermag hier nicht nur schöne Uhren zu fertigen, sondern ist in der Lage, auch Uhrwerke selbst herzustellen und zusammenzubauen. Unabhängig von Zulieferungen aus der Schweiz wird hier also auch das „Herz“ der Uhr gefertigt. Um die „Glashütter Regel“ zu erfüllen, müssen Uhrenhersteller heute mindestens 50 Prozent am Kaliber vor Ort erbringen. Bei Nomos Glashütte sind es bereits bis zu 95 Prozent. So wurde beispielsweise erst 2015 das chronometertaugliche DUW-3001-Automatikwerk vorgestellt und damit das bereits zehnte Kaliber aus der eigenen Manufaktur präsentiert.

Rechtzeitig zum Jahresende 2016 stellt Nomos Glashütte nun die neue Uhren-Serie „Tangente neomatik“, „Metro neomatik“ und „Minimatik“ in schönstem Nachtblau vor. In ihrem Inneren tickt natürlich DUW 3001, das superflache Automatikkaliber, das erst im Frühling 2016 in Serie ging. Da dieses Werk mit einer Höhe von nur 3,2 Millimetern besonders schlank ausfällt, trägt es perfekt zur Eleganz der geradlinigen Nomos-Uhren bei und erweist sich somit als ein weiterer Erfolgscoup der Glashütter Manufaktur mit Berliner Esprit.

www.nomos-glashuette.com

 

Der Klassiker und Bestseller von Nomos Glashütte mit neuen Details: Die „Tangente neomatik“ ist dank dem Manufakturkaliber DUW 3001 superflach und elegant – und vor allem nun automatisch. In ihrem Innern tickt das Automatikkaliber DUW 3001, das in der Höhe nur 3,2 Millimeter misst. Akzente in Cyan-Blau verleihen der Uhr eine Raffinesse und harmonieren schön mit dem weiß versilberten Zifferblatt.

Zurück